Schnellsuche

Schnell-Anfrage

Ohne viel Aufwand.

Sicher.

100 % kostenfrei.

Einfach Anfrageformular ausfüllen + absenden.

Oder kostenfrei anrufen:

Tel.: 0800 - 300 800 1

oder über unser Kontaktformular

Kredite für alle Beschäftigten

Wir vermitteln Kredite für alle Beschäftigten:

» Kredit für Beamte und Anwärter

» Kredit für Lehrer

» Kredit für Angestellte

» Kredit für Akademiker

» Kredit für Pensionäre

» Kredit für Richter und Soldaten

» Kredit für Immobilienbesitzer

Eine Anfrage sowie eine Beratung ist für Sie 100 % kostenfrei und unverbindlich.

Zur Anfrage

Wer sind wir

Ein dynamisches Team, was noch weiß, was Fairness bedeutet.

Ausgezeichneter Service, keine versteckten Risiken.

15 Jahre Erfahrung.

15 Jahre zufriedene Kunden.



Besoldungsvergleich 2018

In den Bundesländern wird die Besoldung von den jeweiligen Bundesländern selbst festgesetzt. Einige Länder orientieren sich dabei an den Tarifergebnissen aus dem öffentlichen Dienst (TVöD und TV-L). Andere hingegen setzen die Besoldung unabhängig von den Tarifergebnissen des TV-L und TVöD fest. Dadurch ergibt sich eine breite Variation der Besoldungshöhe zwischen den Bundesländern. Im Allgemeinen kann beobachtet werden, dass die Besoldung der ostdeutschen Bundesländer mit Ausnahme von Hamburg teilweise deutlich hinter der Besoldungshöhe der west- und süddeutschen Bundesländer liegt.

Besoldungsvergleich A2 bis A9

Dargestellt sind die jeweiligen Eingangsämter (Stufe 1) der entsprechenden Besoldungsgruppen von A 2 bis A 9. In Baden-Württemberg beispielsweise fängt die Besoldungstabelle A mit der Besoldungsgruppe A 5 Stufe 1 an und endet mit der Stufe 1 der A 7. Ab A 8 werden Beamte in die nachfolgenden Stufen eingruppiert.

Die Tabelle ist in Farben unterteilt. Die gelbliche Farbe stellt die niedrigste Besoldung in der jeweiligen Besoldungsgruppe dar. Die blaue Farbhinterlegung definiert die höchste Besoldung.

Bundesland A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9
Baden-Württemberg -
-
-
2224 2271
2361 -
-
Bayern -
2150
2201
2232
2288
2369
2446
2570
Berlin -
-
2004
2019
2064
2148
2272
2410
Brandenburg
-
-
2130
2146
2192
2279
-
-
Bremen
-
2078
2121
2136
2182
2270
-
-
Hamburg
-
-
2272
2298
2333
2422
2554
2662
Hessen
-
-
-
2075
2121
2210
2340
2480
Mecklenburg-Vorpommern
1901
1974
2016
2031
2076
2162
-
-
Niedersachsen 1965
2042
2086
2102
2149
2238
-
-
Nordrhein-Westfalen -
-
-
2231
2279
2343
-
-
Rheinland-Pfalz
-
-
2174
2189
2236
2294
-
-
Saarland
2016
2090
2132
2148
2193
2279
-
-
Schleswig-Holstein
2012
2087
2129
2144
2190
2277
-
-
Sachsen
2041
2119
2164
2180
2250
2341
-
-
Sachsen-Anhalt
-
-
2145
2160
2206
2293
2423
2567
Thüringen
-
-
-
-
2226 2300
-
-

Besoldungsvergleich A10 bis A16

Die nachfolgende Tabelle spiegelt die Besoldungshöhe der Stufe 1 der Besoldungsgruppen A 10 bis A 16 wieder. Dabei gibt die blaue Farbhinterlegung die höchste und die gelbe Farbhinterlegung die niedrigste Besoldung wieder. Auffällig ist, dass Hamburg die höchste Eingangsbesoldung ab A10 im Jahr 2018 im Vergleich zu den anderen Bundesländern aufweist. Berlin bildet zwischen A 10 und A 16 dabei das Schlusslicht im Besoldungsvergleich 2018.

Bundesland A10 A11 A12 A13 A14 A15 A16
Bayern 2752
-
-
-
-
-
-
Berlin 2585
2963
3184
3760
3959
4856
5363
Hamburg
2846
3234
3617
4045
4253
5180
5705
Hessen
2658
3047
3269
3805
4003
4911
5423
Sachsen-Anhalt
2749
3136
3356
3933
4137
5060
5581