Schnellsuche

Schnell-Anfrage

Ohne viel Aufwand.

Sicher.

100 % kostenfrei.

Einfach Anfrageformular ausfüllen + absenden.

Oder kostenfrei anrufen:

Tel.: 0800 - 300 800 1

oder über unser Kontaktformular

Kredite für alle Beschäftigten

Wir vermitteln Kredite für alle Beschäftigten:

» Kredit für Beamte und Anwärter

» Kredit für Lehrer

» Kredit für Angestellte

» Kredit für Akademiker

» Kredit für Pensionäre

» Kredit für Richter und Soldaten

» Kredit für Immobilienbesitzer

Eine Anfrage sowie eine Beratung ist für Sie 100 % kostenfrei und unverbindlich.

Zur Anfrage

Wer sind wir

Ein dynamisches Team, was noch weiß, was Fairness bedeutet.

Ausgezeichneter Service, keine versteckten Risiken.

15 Jahre Erfahrung.

15 Jahre zufriedene Kunden.



Ihre Fragen zum Beamtenkredit und Privatkredit

1) Wer kann einen Beamtenkredit, Privatkredit beantragen?

Das Angebot des Beamtenkredits, Privatkredits richtet sich an alle Beamten, Angestellte des öffentlichen Dienstes, Akademiker und an alle Beschäftigten in der Privatwirtschaft mit einem regelmäßigen Einkommen.

2) Welche Laufzeiten hat der Beamtenkredit, Privatkredit?

Die Laufzeiten sind variabel und richten sich nach Ihren Wünschen, üblicherweise werden zwischen 3 und 10 Jahren vereinbart. Es können aber auch extralange Laufzeiten vereinbart werden.

3) Wie hoch ist der Zinssatz für den Beamtenkredit, Privatkredit?

Der Zinssatz richtet sich nach der Laufzeit sowie der Höhe der Kreditsumme und ist über die gesamte Laufzeit fest geschrieben.

4) Wie funktioniert der Beamtenkredit, Privatkredit?

Nach Beantragung des Darlehensbetrages bekommen Sie die gewünschte Kreditsumme ausgezahlt. Diese zahlen Sie in festen Monatsraten in einer bestimmten Laufzeit zurück. Sie können, sofern Sie möchten, gleichzeitig auch eine Risikolebensversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung online abschließen.Somit sind Sie und Ihre Familie optimal abgesichert.

5) Wie hoch kann die Kreditsumme sein?

Die Kreditsumme ist frei wählbar zwischen 10.000 € bis zu 50.000 €.

6) Kann ich Sondertilgungen leisten?

Ja, in jedem Fall sind Sonderzahlungen ohne vorherige Vereinbarung möglich.

7) Kann ich den Beamtenkredit, Privatkredit vorzeitig kündigen?

Eine Kündigung ist vor Ablauf der Laufzeit möglich. Dabei wird keine Vorfälligkeitsentschädigung fällig (unter Berücksichtigung einer 3-monatigen Kündigungsfrist und einer Rückzahlung des Darlehensrestbetrages).

8) Gibt es eine Altersgrenze für die Beantragung?

Ja. Beamte könne bis maximal zum 75. Lebensjahr ein Beamtendarlehen beantragen. Angestellte im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft bis zum 67. Lebensjahr.

9) Wird bei einer Angebotsberechnung eine Schufa-Anfrage getätigt?

Nein. Wir tätigen keinen Schufa-Check bei der Berechnung Ihres Angebots. Für einen Schufa-Check ist zudem Ihr Einverständnis erforderlich.

Jetzt zu Sonderkonditionen online beantragen!

Ihre Fragen zum Turbodarlehen

1) Wer kann ein Turbodarlehen beantragen?

Das Angebot des Modernisierungskredits richtet sich vornehmlich an Immobilienbesitzer, die Ihre Immobilie modernisieren umbauen, renovieren oder auch anbauen wollen.

2) Welche Laufzeiten sind beim Turbodarlehen möglich?

Die Laufzeit richtet sich nach den jeweiligen Phasen des Kredits. Siehe dazu auch unter Punkt 4.

3) Wie hoch ist der Zinssatz für den Modernisierungskredit?

Der Zinssatz ist abhängig von der Laufzeit und der Darlehenshöhe und kann demnach nicht pauschalisiert werden. Um Ihre genauen Zinsen zu erfragen, können Sie eine unverbindliche Kreditanfrage stellen, bei der Sie kein Risiko eingehen und auch kein Schufa-Eintrag erfolgt.

4) Wie funktioniert das Renovierungsdarlehen?

Es gibt beim Turbodarlehen zwei markante Eigenschaften, die ein klassisches Bauspardarlehen nicht besitzt: 1. Die lange Ansparphase entfällt, 2. Diese Ansparphase wird durch einen Ratenkredit ausgefüllt. Somit kommt es zu einen deutlich früheren Auszahlungszeitpunkt der eigentlichen Bausparsumme. Danach erfolgt die Tilgungsphase.

5) Wie hoch kann die Kreditsumme sein?

Die Kreditsumme ist frei wählbar zwischen 5.000 € bis zu 30.000 €.

6) Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Für Angestellte und Beamte: 2 aktuelle Gehaltsabrechnungen, für Rentner: der letzte Rentenbescheid. Ansonsten bei Mieteinnahmen: Einkommenssteuerunterlagen, bei Unterhaltsleistungen: eine Einreichung der Vereinbarung und Kontoauszüge der letzten zwei Monate, Nachweise über sonstige Einkünfte wie aus Stromerzeugung, Krankengeld, Kurzarbeitergeld u.a., Grundbuchauszug.

7) Ist ein Grundbucheintrag nötig?

Für die Beantragung wird kein Grundbucheintrag vorgenommen. Es werden auch keine Unterlagen der Immobilie verlangt.

8) Können Sonderzahlungen geleistet werden?

Sonderzahlungen können jederzeit vorgenommen werden.

Jetzt online beantragen!