Schnellsuche

Schnell-Anfrage

Ohne viel Aufwand.

Sicher.

100 % kostenfrei.

Einfach Anfrageformular ausfüllen + absenden.

Oder kostenfrei anrufen:

Tel.: 0800 - 300 800 1

oder über unser Kontaktformular

Kredite für alle Beschäftigten

Wir vermitteln Kredite für alle Beschäftigten:

» Kredit für Beamte und Anwärter

» Kredit für Lehrer

» Kredit für Angestellte

» Kredit für Akademiker

» Kredit für Pensionäre

» Kredit für Richter und Soldaten

» Kredit für Immobilienbesitzer

Eine Anfrage sowie eine Beratung ist für Sie 100 % kostenfrei und unverbindlich.

Zur Anfrage

Wer sind wir

Ein dynamisches Team, was noch weiß, was Fairness bedeutet.

Ausgezeichneter Service, keine versteckten Risiken.

15 Jahre Erfahrung.

15 Jahre zufriedene Kunden.



News

Auf was Sie bei der Abgabe der Steuererklärung 2016 achten müssen

11.5.2017 12:59

© Europäische Zentralbank

Der Stichtag Ende Mai und somit die Abgabefrist rückt immer näher. Die Einkommenssteuererklärung 2016 muss mittels Elsterverfahren bzw. Formulare abgegeben werden. Aber auf was soll man dieses Jahr besonders achten? Wir geben Ihnen nachfolgend ein paar Tipps.

Generell überprüft das Finanzamt nicht jeden angegebenen Punkt ganz genau. Allerdings gibt es einige Punkte, bei denen das Finanzamt besonders genau schaut. Fehlen Belege, erfolgt seitens des Finanzamtes eine Aufforderung zur Abgabe der fehlenden Dokumente. Dies wiederum kann die Bearbeitung der Steuererklärung spürbar verlängern. Bei der Steuererklärung helfen bestimmte Steuererklärung Software, die in der Regel allerdings kostenpflichtig sind. Aber auch der Gang zum Steuerberater kann helfen.

Vermietung und Verpachtung von Immobilien

Immobilienbesitzer, die ihre Immobilie vermieten oder verpachten, haben in der Regel vor der Vermietung höhere Aufwendungen, beispielsweise durch Renovierungen. Bei Renovierungen können Kosten für die Erhaltung des Objekts anfallen. Dazu zählen beispielsweise neue Fußböden, Fenster und Türen. Sollten Sie solche Kosten vorweisen können, so können Sie diese mit dem Beifügen der entsprechenden Handwerkerrechnungen absetzen. Sollte die Immobilie noch nicht vermietet worden sein, so muss dies belegt werden. In der Regel genügt ein Zeitungs- oder Onlineinserat als Beweis.

Das häusliche Arbeitszimmer

Das häusliche Arbeitszimmer kann grundsätzlich abgesetzt werden. Wichtig ist, dass Sie beim ersten Mal, wann Sie das Arbeitszimmer absetzen möchten, auch einen Wohnungsgrundriss und die Größe des Arbeitszimmers mit angeben. Sollten Sie angestellt sein, so darf Ihnen der Arbeitgeber keinen Arbeitsplatz bei sich oder im Unternehmen anbieten. Für die Geltendmachung des Arbeitszimmers benötigen Sie eine Bestätigung des Arbeitgebers.

Reisekosten richtig absetzen

In den letzten Jahren schaut das Finanzamt genauer beim Punkt „Reisekosten“ hin, da neue Regelungen gelten. Es gilt eine Entfernungspauschale von 30 Cent pro Kilometer für die Strecke zwischen der Wohnung und dem ersten Arbeitsort. Für Fahrten zwischen weiteren Arbeitsorten und der Wohnung gibt es bisher noch keine Pauschale. Dafür können Sie hier die tatsächlichen Kosten des Fahrtweges angeben.

Bei Fortbildungen muss ein Zusammenhang mit dem Job erkennbar sein

Sollten Sie Fortbildungen absolviert haben, so können Sie diese nur absetzen, wenn Sie diese auch tatsächlich für Ihren Beruf benötigt haben. Sollten die Kosten allerdings zu hoch ausfallen, erfolgen Rückfragen seitens des Finanzamtes, um auszuschließen, dass nicht noch ein Urlaub mit abgesetzt wurde. Die beste Lösung ist hier, einfach Belege mit einzureichen.

Doppelte Haushaltsführung absetzen

Sollte eine Zweitwohnung bestehen, obwohl Sie mit Ihrem Partner oder Partnerin eine Erstwohnung bewohnen, so können Sie die Zusatzkosten steuerlich absetzen. Allerdings prüft das Finanzamt hier genau. Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner, die nicht die Steuerklasse III, IV oder V  haben, müssen nachweisen, dass sie mindestens 10 Prozent der gemeinsamen Haushaltskosten mit tragen. Um dies nachzuweisen, genügen in der Regel Kontoauszüge.

Zurück